Startseite
    sieben Wo OHNE
    allg. Info. zu Plastik
    Plastik in den Medien
    Küche
    Badezimmer
    Allerlei zu Plastik
    Im Supermarkt
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Plastikausstellung HH
   Plastik bei DIE WELT
   Architektur aus Müll
   IFEU-Heidelberg
   Deutsche Umwelthilfe e.V.
   plastik planet
   ein weiterer blog
   Plastik beim WDR
   Plastiksendung beim ZDF
   Plastikinfo beim NDR
   7wochenOHNEplastik bei facebook
   7 W OHNE.evangelisch
   manufaktum-vielleicht interessant
   Übersicht plastikarme-freie Produkte




  Letztes Feedback



http://myblog.de/siebenwochenohneplastik

Gratis bloggen bei
myblog.de





Einmal Burger ohne alles und 2,5 kg Schokomüsli

Ich finde es ja gerade sympathisch, dass es im Bioladen langsamer zugeht und Querlingswünsche sorgsam betreut werden. Da ist es dementsprechend leicht, mit seltsamen Sonderwünschen anzukommen. Aber wie sieht die Szene in einer Fastfoodkette aus? So:

“Guten Tag, ich hätte da eine ungewöhnliche Frage...." (Schilderung des Vorhabens, sehr stiller, etwas verwirrter Blick). “Deshalb ist meine Frage, ob es bei Ihnen möglich wäre, einen Burger nur in der Papiertüte zu bekommen, die Verpackung innen ist ja sonst  immer noch plastikbezogen.” Der Vorgesetzte wird geholt. Schilderung des Vorhabens die Zweite. “Kein Problem, sie können den auch direkt auf die Hand bekommen”. “Noch besser”. Etwas irritiert hat ihn das Ganze aber schon, denn er rennt erst mal ohne die Bestellung direkt nach hinten. 
 
    Das erledigt, unterhalte ich mich sehr nett mit der Verkäuferin über das Projekt. “Das ist ja mal wirklich sinnvoll als Vorhaben, besser als Schokolade wegzulassen”.  Hm, ja, also ... ich könnte jetzt anmerken, dass das quasi inbegriffen ist. So hatte sie das natürlich auch nicht gemeint. Trotzdem denke ich: Und Chips, noch viel schlimmer. Werde ich nach 7 Wochen einfach so in den Laden gehen, eine Tüte Chips kaufen und aufreißen, sie - wie üblich noch bevor ich zu Hause angekommen - bin leer haben und die Tüte wegschmeißen können? - Oder bin ich dann schon zu “traumatisiert”? Ich bekomme den Burger, auf einer Serviette. Das war ja einfach!


 
Im Autoradio singt es An Tagen wie diesen...! Auf meinem Schoß eine offene Papier-Schokomüsli-Packung.  Wünscht man sich Unendlichkeit. .. Kein Ende in Sicht bei einer beruhigenden 2,5 Kilopackung. Ich gröle mit vollem Mund mit, werde größenwahnsinnig, 7 Wochen? Papperlapapp-  mir kann keiner was, ich erhöhe auf 7 Monate! Da komme mir einer mit Plastikverpackung: Ich hab Schokomüsli!! Dann haben sie eben keinen plastikfreien Salat. Im Übrigen bin ich mir nicht sicher, ob ich nicht die Dekoration gekauft habe: 2,5 Kilo für 4,60 Euro?? Man sollte da Müsli eigentlich aus Glasbehältern selber abfüllen und wiegen, entweder in einen Plastikbehälter oder eine Papiertüte. Die Packung stand auch nicht im Kassenprogramm, schmeckt aber super!!
20.2.13 18:16
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung