Startseite
    sieben Wo OHNE
    allg. Info. zu Plastik
    Plastik in den Medien
    Küche
    Badezimmer
    Allerlei zu Plastik
    Im Supermarkt
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Plastikausstellung HH
   Plastik bei DIE WELT
   Architektur aus Müll
   IFEU-Heidelberg
   Deutsche Umwelthilfe e.V.
   plastik planet
   ein weiterer blog
   Plastik beim WDR
   Plastiksendung beim ZDF
   Plastikinfo beim NDR
   7wochenOHNEplastik bei facebook
   7 W OHNE.evangelisch
   manufaktum-vielleicht interessant
   Übersicht plastikarme-freie Produkte




  Letztes Feedback



http://myblog.de/siebenwochenohneplastik

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Sache mit dem Ei

Bei diesem Ei spielt eine Henne zwar keine Rolle, aber für die, die dabei unbedingt ein Tier mitmischen haben wollen: ich hätte eine Katze im Angebot.
 

Haare Waschen kann laut Werbung ja durchaus ein Erlebniss werden, nur ist dieses irgendwie anders. Okay, ich habe mich auch dumm angestellt: Mit Schüssel und Ei bewaffnet gehe ich ins Bad. Der Kater folgt und platziert sich auf der Fensterbank. Duschen und Haare Waschen ist normaler Weise unter seinem Niveau, beim Baden schaut er manchmal noch, ob ich nicht ertrinke. Aber das hier scheint vielversprechend. Ich schütte eine gute Menge Erde in die Schüssel, zerschlage das Ei und... ? Genau, rühre und knete in der Schüssel herum, bis ich eine wunderbare Suppe mit schönen Brocken habe (Doch, ich habe schon mal Kuchen gebacken. Nächstes Mal nehme ich dann einen Mixer mit zum Haare Waschen???).

    Nun gut, unter den amüsierten Blicken aus Richtung Fensterbank (Katzenbesitzer vermenschlichen ihre Katzen nicht, das sieht nur so aus, und wohl verstehen die einen wörtlich... wenn sie wollen) bugsiere ich die Suppenklumpenmasse auf meinen Kopf -  lachend, nicht so einfach. Am Ende kippe ich mir die Schüssel über den Kopf. Es schäumt übrigens tatsächlich.
Jeder weiß, Ei klebt gut. Die Praxis zeigt, auch in Badewannen, Rohren (Altbau) und Haaren, Augen nebenbei gesagt auch. Der Kater wartet gespannt auf den Panadevorgang und bietet freundlich an, die Herdplatte vorzuheizen und die Pfanne zu holen.

     Irgendwie riecht es im Bad nach Ei  - und am nächsten Morgen meine Haare auch noch. Heißeres Wasser zum Auswaschen? Die Wascherde allein aber war ein tolles Gefühl hinterher, fast wie in der Werbung. Am meisten freut mich allerdings die Vorstellung, wie ich in den nächsten Tagen beim Schwimmbadbesuch in der Gemeinschaftsdusche meine Wascherde auspacke, den Mixer anschließe, alles in Ruhe gut verrühre... Bleibt bloß die Frage: Wasche ich dann den Badeanzug mit?

    Zwei Tage später rede ich mit meiner Mitbewohnerin über den Stand der Plastik- Dinge. “Ach, dann hast du das mit dem Ei also doch Sonntag ausprobiert? Habe ich mir schon gedacht, es roch nach gewaschenem Hund im Bad”.
21.2.13 16:41
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sarah (21.2.13 16:47)
Du bist meine Heldin!!!
Ich habe mitten im Büro schallend lachen müssen. Super ich LIEBE Deinen Blog.
Außerdem finde ich das Projekt 7 Wo ohne Plastik sowieso super-toll!!!
Aber was ist dann nach 7 Wochen? Womit beschäftigst Du Dich dann? und kann ich Dich trotzdem noch 'lesen'?
GvlG
Sarah


el commandante / Website (21.2.13 16:50)
lese gern auf einer seite...cool hier..


Silvia (21.2.13 21:57)
Hey du,
ieeeeh, ja, ich erinnere mich auch noch sehr gut, als ich mir mit ca 15 mal ein Ei in die Haare geschmiert hab... der Geruch hat mich ne Woche verfolgt!! Dein Text ist super, musste ihn eben laut vorlesen, weil ich vorher immer gekichert habe. :-)


(26.2.13 21:52)
Es beflügelt, so schönes Feedback zu lesen!!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung